Warning: base64_decode() has been disabled for security reasons in /var/www/web134373/html/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/AsaCore.php on line 2787
April 2013

Rabatt-Wahnsinn – Die besten Angebote im Internet

Sonderangebote, Schnäppchen, Rabatte und Gewinnspiele.

Rabatt-Wahnsinn – Die besten Angebote im Internet - Sonderangebote, Schnäppchen, Rabatte und Gewinnspiele.

Testbericht: BEKO WML 15106 NE Frontlader Waschmaschine Sonderangebot

Die BEKO WML 15106 – enorm günstig – die Waschmaschine für Sparfüchse

Sie ist wohl nicht die modernste Waschmaschine, ihre Technik und die Ausstattung sind eher schlicht gehalten und auch ihre „Arbeit“ ist annehmbar, ABER dennoch ist es eine Überlegung wert sich für die BEKO WML 15106 zu entscheiden, vor allem wenn man ein Sparfuchs ist. Denn den kleinen Frontlader erhält man bereits ab 245 Euro aufwärts. Dies ist eines der günstigsten Angebote und somit besonders empfehlenswert, wenn man sich beispielsweise die erste Wohnung einrichtet. Die Füllmenge von 5 kg ist genau das richtige Zuladungsgewicht, wenn es sich um einen Single oder zwei Personen Haushalt handelt. Die kleine Waschmaschine von BEKO mit der Effizienzklasse A+, weißt sogar eine Mengenautomatik auf, sodass es nicht wichtig ist, ob man die gesamte Füllmenge nutzt oder nicht, damit die Wäsche effizient gewaschen wird. Somit setzt sie sich doch von den anderen Modellen der Lowend-Klasse deutlich ab.

Die Ausstattung des Frontladers von BEKO

Beko-WML-15106-NE-Waschmaschine-Frontlader-Testbericht

Die Beko WML 15106 NE im Test

Geht es um den Wasserverbrauch, dann steht die Effizienzklasse deutlich über den Wasserbrauch, der leider hier bei 45 l je Waschgang liegt, wobei positiv bemerkt werden muss, dass die Wasserpreise in Deutschland günstig sind, sodass dieser kleine Nachteil einen nicht in unnötige Kosten treibt. Denn die Energiepreise sind deutlich spürbarer bei einer Waschmaschine. Wenn es um die Ausstattung der BEKO WML 15106 geht, dann ist diese wie bereits kurz angeschnitten nicht sehr umfangreich. Jedoch weißt sie als besonderes Highlight ein Kurzwaschprogramm von 30 Minuten auf und ebenso die ganzen Standardprogramme. Kleine Abstriche muss man machen, wenn es um die Schleuderleistung geht, denn die 1000 Umdrehungen pro Minute (Schleuderklasse C), verlangt nach einer längeren Trockenzeit. Der Frontlader liegt zwar mit seiner Lautstärke eher im oberen Bereich (26/77 DB – Waschen/Schleudern), aber die große Öffnung des Frontladers von 30 cm ermöglicht es, jede Art von Wäsche in die Trommel zu geben. Durch die „kleine“ Größe passt die Waschmaschine in jede Ecke (45 cm Tiefe) und zum Schutz verfügt die BELKO über ein automatisches Unwuchtkontrollsystem sowie ein Wasserschutzsystem.

Der Test

Die BEKO WML 15106 hat gezeigt, das sie auch als kleine Waschmaschine Großes leisten kann. Das bedeutet, dass sie im Test alle Waschvorgänge, die durchgeführt wurden, zur vollsten Zufriedenheit erfüllt hat. Alles wird wie gewünscht sauber und die grundlegendsten Waschfunktionen sind vorhanden sowie die wichtigsten Sicherheitseinrichtungen. Im Rahmen lagen beim Test der Strom- und Wasserverbrauch. Im Preis macht sich halt bemerkbar, dass Zusatzfunktionen wie eine Startzeitvorwahl oder eine Restlaufanzeige nicht vorhanden sind.

Vorteile

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Energieeffizient A+
Sicherheitseinrichtungen wie Unwuchtkontrollsystem und Wasserschutzsystem
Mini 30-Programm
Programmablaufanzeige
Fassungsvermögen 5 kg

Nachteile

Leider etwas zu laut

Fazit

Die BEKO WML 15106 ist eine Waschmaschine für diejenigen die entweder wenig Geld haben oder ganz einfach nicht viel ausgeben wollen, damit saubere Wäsche im Schrank liegt. Die Waschmaschine ist klein und passt sprichwörtlich in jede Ecke. Kurzum mit dem Frontlader holt man sich eine Waschmaschine ins Haus, die absolut alltagstauglich ist.

Angebotspreis:

Anbieter: amazon
Unverb. Preisempf.: EUR 329,00
Angebotspreis: EUR 245,05 – Versandkostenfrei.
Sie sparen: EUR 83,95 (26%)

Hier den Sparpreis für die BEKO WML 15106 NE Frontlader Waschmaschine sichern

Testbericht: Samsung NX 1000 Systemkamera

Die Samsung NX 1000 Systemkamera im Test

Samsung-NX1000-Systemkamera-Testbericht

Die Samsung NX 1000 Systemkamera im Test

Wer auf der Suche ist, nach einer Kompaktkamera und mehr aus seinen Fotos machen will, der sollte hier weiterlesen. Denn die Samsung NX 1000 ist aufgrund des großen APS-C-Sensors in Sachen Bildqualität einfach nur super. Diese Systemkamera ist in Schwarz und Weiß erhältlich und ist mit Ihren Maßen von 12,1 x 7,1 x 3,5 cm nicht erwähnenswert größer als eine Kompaktkamera aus dem höherwertigen Sektor. Die Samsung NX 1000 wird als eine der kompaktesten Digitalkameras auf dem Markt mit APS-C-Sensor beworben, die ursprünglich in den digitalen Spiegelreflexkameras verbaut wurden. Wenn es um die Verarbeitung der Kamera geht, dann kann man ohne Umschweife sagen, dass diese tadellos ist, wobei man leider bei dem Gehäuse einen kleinen Abstrich machen muss, es besteht aus zu viel Kunststoff. Aber davon lässt sich das große Display von 3 Zoll nicht beeindrucken sowie die Auflösung von 921.000 Pixeln. Leider wurde bei dieser Einsteigerkamera darauf verzichtet die hochwertige AMOLED-Technologie einzusetzen, die dann garantiert für Vorschaubilder gesorgt hätte, die besonders brillant und kontrastreich sind.


Die Bedienung der NX 1000

Die Samsung NX1000 ist die kleinste Systemkamera der NX-Reihe, wobei sie in puncto Bedienung wesentlich besser ausgestattet ist, als andere Systemkameras Ihrer Größe aus anderen Reihen. Das Moduswahlrad befindet sich auf der Oberseite und auf der Rückseite findet man dann eine Menge Tasten vor, was einen sehr flüssigen Workflow garantiert, selbst dann, wenn man im manuellen oder halb automatischen Modus arbeitet. Die Systemkamera von Samsung bietet Ihren Nutzer nicht viele Direktzugriffe, wobei sie jedoch mit ihrer Rückseite an eine Kompaktkamera aus der gehobenen Preisklasse erinnert. Die Kamera überfordert auf keinen Fall ihren Benutzer!

Samsung-NX1000-Systemkamera-Reduziert

Die NX 1000 Systemkamera mit Objektiv

Besonders erwähnenswert ist die Hilfe-Funktion – wo viel erklärt wird, was ein besonderes Merkmal der Systemkamera Samsung NX1000 ist. Zudem ist auch hier wieder die „i-Funktion“ integriert, womit man den Objektivring der Objektive der NX-Reihe, per Knopfdruck für eine Funktion als Schnellzugriff nutzen kann. Ein ganz besonderes Merkmal, das diese Systemkamera mitbringt, ist das Wi-Fi-Modul, welches ermöglicht, kabellos Videos und Bilder in das Internet hochzuladen oder beispielsweise auf den PC, das Smartphone oder ein Tablet zu übertragen.

Die Kamera im Test

Im Test hat die Kleine von Samsung gut abgeschnitten. Denn hier erhält man zum kleinen Preis eine Kamera, welche von ihrer Ausstattung und Bedienung auf das einfache Fotografieren zugeschnitten ist. Der Serienbildmodus steht mit 8 Bildern pro Sekunde ebenfalls sehr gut da.

Vorteile

-Vorbildliche Wi-Fi Funktion
-Sehr gute Bildqualität
-Leichte und kompakte Bauweise
-Schnelle Bildfolge
-Inkl. 20-50mm F3.5-5.6 ED II Objektiv
-Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

-Plastik-Gehäuse
-Kein hochwertiges AMOLED-Display

Fazit

Man erhält zum kleinen Preis hier eine gute Kamera. Die Ausstattung sowie die Bedienung der Samsung NX1000 Kompaktkamera ist für das unkomplizierte Fotografieren ausgelegt, was der Zielgruppe „Einsteiger“ entgegenkommt. Der 20-Mega-Pixel-Sensor liefert sehr scharfe und rauscharme Bilder. Kurzum: Die NX 1000 zeichnet sich durch eine sehr gute Bildqualität aus.

Angebotspreis:

Anbieter: amazon
Unverb. Preisempf.: EUR 649,00
Angebotspreis: EUR 271,00 – Versandkostenfrei.
Sie sparen: EUR 378,00 (58%)

Hier den Sparpreis für die die Samsung NX 1000 Systemkamera sichern

Testbericht: Onkyo TX-NR414 5.1 Netzwerk AV-Receiver

Der Onkyo TX-NR414 5.1 – das Netzwerktalent zum erschwinglichen Preis

Onkyo-TX-NR414-5-1-Netzwerk AV-Receiver-Reduziert

Anschlüsse des Onkyo TX-NR414 5.1

Der Onkyo TX-NR414 5.1 bringt Endstufen mit 130 Watt Leistung mit und das pro Kanal und verfügt zudem über vielfältige Netzwerk-Möglichkeiten, wie: eine DNLA-basierte Zugriffsmöglichkeit auf Musiktitel, welche beispielsweise auf dem PC hinterlegt sind, die Nutzung von Internet-Radio-Plattformen sowie Zugriff auf die kostenpflichtigen Streamingdienste. Bei der Verarbeitung des Receivers kann man nicht meckern, die hinterlässt einen wirklich sehr guten Eindruck, auch wenn die Frontblende aus Kunststoff besteht, aber dennoch eine sehr gute Oberflächenqualität aufweist. Für diese Preisklasse typisch ist, dass der Kühlkörper nicht aus Aluminium, sondern aus Blech besteht. Die Fernbedienung des Onkyo Receiver ist bereits bekannt von den vorherigen Modellen und ist gut steuerbar, da sie nicht zu üppig in der Hand liegt. Wenn es um die Anschlüsse geht, dann kann man mit ruhigen Gewissen behaupten, dass der Onkyo TX-NR414 5.1 über ein umfangreiches und flexibles Anschlussangebot verfügt. 6 HDMI-Eingänge, 2 Komponentenvideo-Eingänge, und zudem auch optische und koaxiale digitale Audio Eingänge. Durch den Pre OUT ist es möglich einen aktiven Subwoofer anzuschließen, aber leider gibt es keine weiteren Pre OUTS um weitere externe Endstufen anzuschließen.

Der Onkyo TX-NR414 5.1, der ist mehr als nur ein Receiver

-  Netzwerkfähig – zur Wiedergabe von PC- und Cloud-basierten Audioinhalten
-  6 HDMI®- Eingänge
-  WRAT-Suite zur Rauschreduzierung
-  Ein 5.1 Surround-Klang, der kraftvoll und beeindruckend ist
-  3D-Video-Unterstuetzung
-  HD-Audiocodierung

Onkyo-TX-NR414-5-1-Netzwerk AV-Receiver-Testbericht

Der Onkyo TX-NR414 5.1 Netzwerk AV-Receiver im Test

Mehr als überrascht? Ob man es glaubt oder nicht, doch der Onkyo TX-NR414 5.1 ist ein Receiver, der genau das alles und noch wesentlich mehr an Technik aufweisen kann und das zu einem überaus bezahlbaren Preis. Zudem verfügt der Netzwerk AV-Receiver auch über ein neues Bild-in-Bild-Vorschausystem für HDMI-Quellen aufgrund der InstaPrevue™-Technologie, wodurch die Bedienung des Heimkinosystems sehr vereinfacht wird. Durch die Overlay-Bildschirmanzeige über HDMI wird es dem Nutzer ermöglicht, bequem Einstellungen vorzunehmen auch während eines laufenden Programms. Für die iPhone- und iPod-Nutzer ist die direkte USB-Schnittstelle interessant und zudem verfügt der Receiver von Onkyo auch über Zone 2-Line-Ausgänge, um auch in einem anderen Raum hervorragende Klangqualität zu genießen. Zudem erhält man mit dem Receiver eine digitale Musikoptimierung, eine sehr natürliche Klangreinheit und selbstverständlich eine hervorragende Verarbeitung. Für all das steht der Name Onkyo.

Der Test

Im Test hat sich der Netzwerk AV-Receiver als sehr gut ausgestattet, sauber verarbeitet und zukunftssicher erwiesen. Er überzeugt durch einen klar strukturierten Klang.

Vorteile

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
Cloud-basierte Audio-Streams und Internet-Radio per Heimnetzwerk
Mit dem neuen iPhone 5 kompatibel
Energieeffizient durch die hybride Stand-by-Funktion
Overlay-Bildschirmanzeige
Schnellkonfigurationsmenü

Nachteile

Keine

Fazit

Mit dem Onkyo TX-NR414 5.1 kauft man ein Gerät, das eine schlichtweg beeindruckende Surroundleistung bietet und somit ein Videoerlebnis in den eigenen vier Wänden perfekt ergänzt und Musik zum Genuss macht.

Angebotspreis:

Unverb. Preisempf.: EUR 449,00
Angebotspreis: EUR 222,22 – Versandkostenfrei.
Sie sparen: EUR 226,78 (51%)

Hier den Sparpreis für den Onkyo TX-NR414 5.1 sichern


Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /var/www/web134373/html/wp-includes/pomo/mo.php on line 210